Wettbewerb GARTENSAAL

Leitidee
Das Gartengeschoss, bestehend aus Foyer, Cafeteria und Garderobe, bleibt in seiner Grundstruktur erhalten. Das Ziel des Entwurfs ist die Optimierung der Raumaufteilung und die neue Erschließung des Saals. Das führt zu mehr Flexibilität in der Nutzung der Räume. Das Tragwerk erhält eine Brandschutzbeschichtung. Hinzu kommen Schiebeelemente aus Holz für zusätzlichen Schallschutz.

Erschließung
Anders als bisher erreichen alle Besucher, auch Besucher mit Gehbehinderung, den Gartensaal nun über den Eingang im Garten. Es wird ein neues Portal geschaffen, das auf der Blickachse von der Goethestraße zum Garten liegt und somit als Wegweiser dient. Durch die neue Haupterschließung durch den Garten wird dieser funktional aufgewertet. Der Außenbereich wird zum Vorgarten und kann als erweitertes Foyer genutzt werden.

Teilnahme Wettbewerb

  • 2013